Bürgermeister bittet um Unterstützung für die Remagener Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen

Einzelhandelsgeschäfte durften inzwischen wieder öffnen – Viele Dienstleister bleiben noch geschlossen – Gastronomie weiterhin mit vielfältigem Liefer- und Abholservice
Bürgermeister bittet um Unterstützung für die Remagener Einzelhändler, Dienstleister und GastronomenGlücklicherweise dürfen viele Remagener Geschäfte inzwischen unter strengen hygienischen Auflagen wieder öffnen und bringen so nach über einem Monat Schließung etwas mehr Normalität in unseren Alltag. Dienstleister wie Kosmetikstudios oder Frisöre bleiben jedoch vorerst noch geschlossen.
Restaurants und andere gastronomische Betriebe sind zwar leider ebenfalls noch bis auf weiteres geschlossen, bieten aber in großer Zahl und Vielfalt weiterhin ihren Liefer- und Abholservice an. Die Liste dieser gastronomischen Serviceangebote findet man auf den Websites der Stadt Remagen, der Werbegemeinschaft Remagen mag ich und der Interessengemeinschaft Oberwinter:
www.remagen.de
www.remagen-mag-ich.de
www.gemeinsam-oberwintern.de
Bürgermeister Björn Ingendahl bittet daher um Unterstützung der Remagener Geschäfte, Dienstleister und Gastronomen: „Nutzen Sie das vielseitige Angebot unserer Händler, damit sie die Corona-bedingte Krise besser überstehen. Denken Sie dabei aber in Ihrem eigenen Sinne und zum Schutz der Anderen immer an die Abstands- und Hygieneregeln!“
Ziel ist es, Remagen auch für die Zukunft als das zu bewahren, wofür in den letzten Jahren alle gemeinsam gearbeitet haben: Eine lebendige Stadt mit einer großen Vielfalt an Geschäften, Dienstleistern und Gastronomen, in der man sich zuhause fühlt und gut leben kann.

Pressemeldung Stadt Remagen

Klicks 6